Privacy

Ihre Daten werden nur dem Zweck entsprechend genutzt, zu dem Sie sie an uns übertragen haben.

DATENSCHUTZERKLÄRUNG NACH ARTIKEL 13 DES Legislativdekrets VOM 30. JUNI 2003, NR. 196, und Artikel 13 der Verordnung (EU) Nr. 2016/679

Gemäß Artikel 13 des Legislativdekrets vom 30. Juni 2003, Nr. 196 über den Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und gemäß Artikel 13 der Verordnung (EU) 2016/679 gibt die MOBY S.p.A. als für die Verarbeitung Verantwortlicher Auskunft über die Verwendung personenbezogener Daten.

Zwecke und Methoden der Verarbeitung
Die personenbezogenen Daten betreffend Kunden und Passagieren werden von MOBY S.p.A. durch Buchung – und Zahlungsvorgänge,  Annahme und Verwaltung auch eines online Dienstes (zum Beispiel "Brauchen Sie Hilfe? Verlorene Gegenstände") erworben. Die Verarbeitung der Daten hat folgende Zwecke: Kauf eines Tickets (auch online), Erfüllung der vertraglichen, buchhalterischen und steuerlichen Pflichten, Aufgabenplanung, interne Kontrolldienste, Management von gesundheitlichen Notfällen und Unterstützung von Passagieren. Die Verfolgung der angegebenen Zwecke kann das Versenden von E-Mails oder Telefonanrufe bei technischer Notwendigkeit, unsachgemäßen Unterbrechungen von Abläufen sowie Anfragen zur Ergänzung von Informationen oder Dokumenten erfordern.
Außerdem, hat der Kunde durch die Anmeldung zum Newsletter  die Möglichkeit Kommunikationen bezüglich Geschäftsinitiativen und Promotionen zu erhalten. Die Modalitäten der Datenverarbeitung können telefonisch, telematisch (einschließlich die Verwendung der zur Verfügung gestellte E- Mail Adresse im Rahmen des Kaufverfahrens) und per Post erfolgen.

Umfang der Kommunikation
Die Umsetzung der Ziele in Worten kann auch mittels Übertragung und Kommunikation von Daten an Dritte erfolgen, womit gemeint ist, dass eine dritte Partei zur damit verbundenen Verarbeitung von Daten autorisiert wird. Dies kann auch durch Ernennung von Controllern geschehen, da sie bestimmte Dienstleistungen erfüllen oder erbringen, die in direktem Zusammenhang mit der Durchführung des Vertragsverhältnisses stehen (auch mittels kontinuierlicher Datenverarbeitung). Dies können in Übereinstimmung mit den Bestimmungen des Gesetzes über die Datensicherheit z.B. sein: Computer-Service-Unternehmen; Unternehmen, die Zahlungsdienste durchführen; verbundene Agenturen; Unternehmen, für Druck, Kuvertierung, Transport und Sortierung von Kommunikationen; Outsourcing-Unternehmen, Berater und Selbständige; Versicherungen. Eine aktuelle Liste der von MOBY S.p.A. ernannten Verantwortlichen für die Datenverarbeitung ist jederzeit im Geschäftssitz von MOBY S.p.A. verfügbar. Die Erreichung der vorgenannten Zwecke kann auch durch Übermittlung von Daten an andere Firmen erfolgen. Die Daten für die Online-Bezahlung der Tickets werden von SETEFI, Intesa San Paolo, Paypal oder Amazon Pay als eigenständige Firmen verarbeitet. Auch dies erfolgt in einer geschützten und sicheren Umgebung und diese Daten werden von MOBY S.p.A. in keiner Weise erworben oder verarbeitet.

Darüber hinaus werden die Daten an Körperschaften, Behörden und Dritte in Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen weitergegeben oder wenn dies für die Durchführung des Transportvertrages unbedingt notwendig ist.

Die Bereitstellung von Daten in Bezug auf die Identifizierung der betroffenen Person ist notwendig, unabhängig davon, ob sie aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung erworben wurden oder für die Durchführung des Vertragsverhältnisses zwingend  notwendig ist. Eine eventuelle Weigerung, sie zu erbringen, führt dazu, dass die erforderlichen Maßnahmen für den Vertragsabschluss und die Durchführung der Dienstleistung seitens MOBY SpA nicht erfolgen können.

Verbreitung und Weitergabe von Daten im Ausland
Die personenbezogenen Daten des Betroffenen werden nicht weitergegeben. Personenbezogene Daten dürfen nicht ins Ausland übermittelt werden.

Besondere Kategorien von Daten
Gemäß Artikel 9 der Verordnung (EU) 2016/679 und Artikel 26 des Legislativdekrets 196/2003 könnten besondere Kategorien personenbezogener Daten (Gesundheitszustand) verarbeitet werden, um im Bedarfsfall bei der Personenbeförderung eine angemessene Unterstützung erbringen zu können. Dazu ist eine entsprechende Zustimmung erforderlich.

Die personenbezogenen von Kunden und Passagieren werden von uns nicht "weitergegeben", d.h. sie werden nicht an unbestimmte Dritte in irgendeiner Weise übermittelt, einschließlich durch Bereitstellung oder Einsichtnahme.

Kunden und Passagiere können am MOBY CARD Programm teilnehmen, indem sie sich online dafür registrieren abschließen. Die spezifischen Datenschutzrichtlinien dazu finden Sie in dem entsprechenden Bereich unserer Webseite.

Für die Verwendung von Cookies, lesen Sie bitte den Abschnitt "Datenschutz und Cookie-Richtlinien", in dem entsprechende Informationen zur Verfügung gestellt werden.  

Aufbewahrungsfristen
Die Daten werden vollständig für den gesamten Zeitraum gespeichert, der für die Erreichung der betreffenden Zwecke erforderlich ist. Danach werden die Daten für einen Zeitraum von zehn Jahren gespeichert, um den gesetzlichen Verpflichtungen und unter anderem den Verpflichtungen gemäß Artikel 2214 des ital. Codice Civile nachzukommen. Jede weitere Speicherung der Daten oder eines Teils der Daten über diese Frist hinaus kann zur Durchsetzung oder Verteidigung Ihrer Rechte an jeder möglichen Stelle und insbesondere bei Gerichten führen.

In jedem Fall bedarf die Verwendung von persönlichen Daten von Kunden für kommerzielle und Werbezwecke, durch das Versenden von Newslettern, Umfragen bezüglich der Zufriedenheit mit den angebotenen Dienstleistungen, Angebote von Dienstleistungen auch per E-Mail, der Zustimmung der interessierten Partei. Die fehlende Zustimmung dazu erlaubt es einerseits MOBY S.p.A. nicht, die damit verbundenen Datenverarbeitungen durchzuführen und andererseits der betroffenen Person von den damit verbundenen Dienstleistungen und kommerziellen Vorteilen zu profitieren. Durch Anklicken der entsprechenden Felder können Kunden frei entscheiden, ob sie der MOBY S.p.A die Zustimmung zur Nutzung von Daten für nützliche Aktivitäten zur Qualitätsverbesserung der angebotenen Dienstleistungen und um mehr über die neuen Dienstleistungen und Angebote von MOBY S.p.A. zu erfahren, geben möchten oder nicht.

Rechte des Betroffenen
Gemäß Artikel 7 des Legislativdekrets 196/2003 und den Artikeln 15 bis 22 der Verordnung (EU) 2016/679 kann der Betroffene folgende Rechte ausüben:

  1. Zugang zu den folgenden Informationen:
    1. Zweck der Verarbeitung,
    2. Kategorien personenbezogener Daten,
    3. Empfänger oder Kategorien von Empfängern, denen diese personenbezogenen Daten mitgeteilt wurden oder werden, insbesondere wenn sie Empfänger in Drittländern oder internationale Organisationen sind,
    4. das Bestehen des Rechts des Betroffenen, den für die Verarbeitung Verantwortlichen aufzufordern, personenbezogene Daten zu berichtigen oder zu löschen oder die Verarbeitung der ihn betreffenden personenbezogenen Daten einzuschränken oder ihrer Verarbeitung zu widersprechen;
  2. Unter Berichtugung wird verstanden:
    1. die unverzügliche Berichtigung der unrichtigen ihn betreffenden personenbezogenen Daten,
    2. die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten, aucvh mittels einer ergänzenden Erklärung;
  3. Die unverzügliche Löschung der Sie betreffenden Daten, falls:
    1. die Daten für die Zwecke, für die sie erhoben oder anderweitig verarbeitet wurden, nicht mehr erforderlich sind,
    2. eine Zustimmung widerrufen wurde und es keine andere Rechtsgrundlage für die Verarbeitung gibt,
    3. Sie der Verarbeitung widersprechen und es keinen zwingenden Grund für die Durchführung der Verarbeitung gibt,
    4. die personenbezogenen Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden,
    5. die personenbezogenen Daten gelöscht werden müssen, um einer gesetzlichen Verpflichtung nachzukommen,
    6. die personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der Bereitstellung von Diensten der Informationsgesellschaft erhoben wurden;
  4. Einschränkung der Verarbeitung:
    1. wenn Sie die Richtigkeit der personenbezogenen für eine Dauer bestreiten, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen
    2. wenn die Verarbeitung rechtswidrig ist und die betroffene Person der Löschung personenbezogener Daten widerspricht und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangt,
    3. wenn die personenbezogenen Daten für die Feststellung, Ausübung oder Verteidigung eines Rechts vor Gericht erforderlich sind, auch wenn der für die Verarbeitung Verantwortliche sie nicht mehr benötigt,
    4. wenn Sie der Verarbeitung unter dem Widerspruchsrecht widersprechen;
  5. Benachrichtigung bei Berichtigung oder Löschung personenbezogener Daten oder Einschränkung der Verarbeitung
  6. Datenübertragbarkeit, d. h. das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in einem strukturierten, allgemein gebräuchlichen und automatisch lesbaren Format zu erhalten, und das Recht, diese Daten an einen anderen für die Verarbeitung Verantwortlichen zu übermitteln, sofern dies der Fall ist:
    1. die Verarbeitung beruht auf der ausdrücklichen Zustimmung der betroffenen Person für einen oder mehrere bestimmte Zwecke oder aufgrund eines Vertrages mit der betroffenen Person und
    2. die Verarbeitung erfolgt mithilfe automatisierter Mittel;
  7. Jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der ihn betreffenden personenbezogenen Daten aus Gründen, die sich auf seine besondere Situation beziehen.

Der einzige für die Datenverarbeitung Verantwortliche ist Moby S.p.A., Largo Augusto 8, 20122 Milano. Unsere Gesellschaft hat einen Datenschutzbeauftragten (DSB) ernannt, der unter folgender E-Mail-Adresse erreichbar ist: dpo@moby.it